Der Sommer im Meraner Land

Die warme Jahreszeit schafft ideale Bedingungen, um die umgebende Gebirgswelt von Meran zu erkunden. Der Gast findet eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten vor, aber auch Gipfelbesteigungen sind möglich. Informieren Sie sich darüber im Detail bei der Kurverwaltung Meran. Besonders beliebt für einfache Wanderungen ist das Hochplateau des "Tschöggelbergs", auf dem sich der bekannte Tourismusort Hafling befindet. In kühler Höhe sind z.B. bequeme Ausflüge zur Waidmannalm, Leadner Alm oder zur Möltner Kaser möglich. Dazu kommt die einmalige landschaftliche Kulisse mit Blick auf die Sarntaler und Ötztaler Alpen, die Texel- und Ortlergruppe sowie die berühmten Dolomiten.

Für eine einfache Gipfelbesteigung (in nächster Nähe des Weinmesserhofes) empfiehlt sich die Mutspitze (2294 m). Nördlich der Kurstadt gelegen, stellt die Mut den sog. Meraner Hausberg dar. Der schnellste Weg dorthin führt über Dorf Tirol und die dortige Seilbahn zu den Muthöfen und schließlich auf dem Fußweg weiter zur Mutspitze. Aber auch die Gipfel von Ifinger, Hirzer, Tschigat, Zielspitze oder Laugen sind für geübte Wanderer gut machbar. Von den Muthöfen aus hat man ferner Anschluss zum berühmten Meraner Höhenweg. Auf ihm ist, in luftiger Höhe, ein Rundgang durch die Texelgruppe möglich - eine ideale Gelegenheit, um die einmalige Natur im Hochgebirge kennen zu lernen (gutes Schuhwerk und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung!). Wer das Auto lieber am Weinmesserhof stehen lässt und gleich zu Fuß geht, für den empfiehlt sich z.B. eine Wanderung zur Leiter Alm oberhalb Vellau. Der Weg führt über St. Peter oberhalb Meran-Gratsch über den Vellauer Felsenweg weiter zur Leiter Alm (mit Anbindungen zum Meraner Höhenweg, der Mutzspitze und den Muthöfen). Die bequemere Variante führt mit der Seilbahn von Algund nach Vellau.

Eine willkommene Erfrischung bieten aber auch die öffentlichen Freibäder von Meran und Umgebung (für Familien mit Kindern besonders zu empfehlen sind die Freibäder von Algund, Dorf Tirol und Tisens). Die naturbewussten Gäste besuchen gerne das Naturbad Gargazon oder fahren zu den Montiggler Seen und zum Kalterer See. Diese Ziele sind übrigens auch mit dem Fahrrad auf flachem Gelände gut zu erreichen. Schöne ebene Fahrrad-Strecken führen aber auch z.B ins Passeiertal oder Vinschgau (hier kann man einen Teil der Strecke eventuell mit der Vinschgauer Bahn zurücklegen).

Das kulturelle Angebot

Einen musikalischen Höhepunkt stellen jedes Jahr im Sommer die international beachteten Meraner Musikwochen dar, die ab Ende August für etwa einen Monat namhafte Orchester, Solisten und Sänger aus aller Welt in die Kurstadt holen und zahlreiche einmalige Konzerterlebnisse bieten. Die Fans von Alter Musik kommen in den Soireen auf Schloss Tirol auf ihre Kosten. Auf die Sommermonate verteilt, bereiten sie zahlreichen Gästen einzigarte Sommerabende. Zusätzlich zum musikalischen Genuss servieren sie traditionsgemäß kleine Kostproben aus der mittelalterlichen Küche. Nach den Konzerten werden die Besucher in romantischer Atmosphäre auf einem mit Fackeln ausgeleuchteten Weg zurück nach Dorf Tirol begleitet.

Spaß beim Radfahren© 2020 Weinmesserhof